Globetrotter-Family Blog

Erfahre alles über unsere 4 monatige Weltreise mit zwei Kindern. In unserem Reiseblog berichten wir ehrlich und authentisch von dieser Weltreise: über die verschiedenen Länder, unsere Erfahrungen und Tipps als Familie, über lokalen Sport – und manchmal auch die wohlverdienten Bierpausen. 

Die Nordinsel Neuseelands steht dem grösseren Süden in Sachen Höhepunkten in nichts nach. Wir besuchten das faszinierende Auenland, flitzten im Karacho um die Wette und setzten uns in siedend heisses Wasser. Dies sind unsere Tipps und Empfehlungen für den Norden – für Gross und Klein.

Die beste Art, Neuseeland zu bereisen? Das Wohnmobil! Mit den eigenen vier Wänden auf Rädern kommt man am nächsten an die coolen Sehenswürdigkeiten heran und selbst in die Zentren der Städte – und kann trotzdem sehr kostenbewusst unterwegs sein. 

Neuseelands Südinsel ist so vielfältig, dass man allein auf ihr vier Monate verbringen könnte. Wir haben sie im Wohnmobil erkundet, ein Labyrinth gelöst und dem Regen getrotzt – und wissen jetzt von einmaligen Highlights zu berichten.

Ein verheerendes Erdbeben hat Christchurch von einer Sekunde auf die andere komplett verändert. Seit diesem Tag vor acht Jahren versucht die Stadt, sich neu zu erfinden. Kinder kommen dabei definitiv nicht zu kurz. 

Viel weiter weg geht kaum: Mehr als 16’000 Kilometer trennen die kleine Insel im Südpazifik von daheim. Deshalb wollten sie uns erst recht ansehen – und verstehen lernen. Wichtig ist vor allem ein Wort: Bula.

Badeferien in Vietnam? Natürlich! Das Land bietet Sand, soweit das Auge reicht. Welche Orte sich besonders gut für Strandurlaub eignen, haben wir im Blog unseres Reisepartners webook.ch festgehalten.

Wir ahnten ja, dass eine lange Reise als Familie anstrengend sein kann. Aber gleich so auslaugend? So entnervend, teilweise? Dass gerade die Vietnamesen ihre Kinder anders erziehen, als wir uns das gewöhnt sind, spielte eine Rolle.

Autofreie Altstadt, Open-Air-Stimmung und Spektakel auf Schienen – Vietnams Hauptstadt Hanoi ist eine der lässigsten Orte überhaupt

Warum 17 Stunden im Nachtzug mit Kindern, wenn man auch fliegen könnte? Weil es ein ganz besonderes Erlebnis ist – und viel entspannter als gedacht.

Was für ein Durcheinander in Ho Chi Minh City – und was für ein Lärm. Wir haben uns trotzdem mutig in den Verkehr der grössten Stadt Vietnams gestürzt.

Für unseren Reisepartner webook.ch haben wir uns auf die Suche nach einem abenteuerlichen, nachhaltigen und familientauglichen Ausflug begeben.

Nirgendwo erlebten wir Laos so entspannt wie in Don Det. Auf den 4000 Inseln im Mekong ist das Leben noch ursprünglich. Wir haben dort einige sehr ruhige Tage verbracht – und hatten doch ordentlich Spass.

Laos ist ein fantastisches Reiseland – gerade auch mit Kindern, gerade auch für Kinder. Doch es hilft, vorbereitet zu sein. Und anpassungsfähig. Unsere gesammelten Erfahrungen nach einem Monat zwischen Ban Houayxay und Don Det.

Laos ist die grosse Unbekannte in Südostasien. Und Luang Prabang einer der Höhepunkte. In der ehemaligen Hauptstadt lässt sich allerhand Entdecken und Erleben. Wir haben es genossen.

Von den noch 800 Elefanten in Laos leben nur 300 in freier Wildbahn. Mit 29 von ihnen haben wir drei Tage verbracht. Ohne Reiten, ohne touristischen Schnickschnack. Ein wunderbares Erlebnis.

Wie einfach ist es eigentlich, mit Kindern und Rucksack zu reisen? Nun: Sicher kein Zuckerschlecken. Aber auch keine Kunst für Grossmeister. Wir haben das beim viertägigen Transfer von Thailand nach Laos erfahren.

Chiang Mai im Norden Thailands ist beliebt bei europäischen Aussteigern und eine Spur gemächlicher als Bangkok. Aber ein verschlafenes Nest? Von wegen! Zu entdecken gibt es jede Menge. Etwa riesige Steindrachen.

Auch die Thailänder lieben Fussball, ihre Emotionen aber leben sie beim Muay Thai aus. In diesem Kampfsport sind sie Weltspitze. Ein Besuch im Kampfsportstadion Rajadamnern macht einen Bangkok-Besuch daher erst komplett.

Bangkok ist der Hammer – mit Kindern aber eindeutig anders. Wie wir die Stadt trotzdem erobert haben: auf Spielplätzen, mit Zügen und auf dem Wasser. Und im eigenen Tempo.

Bangkok ist berühmt für sein ausschweifendes Nachtleben und zieht viele junge Reisende an. Was aber tun mit Kindern? Wie kommt man als Eltern zum gemütlichen Bier um vier? Wir haben eine Perle ausfindig gemacht.

4 Personen gehen für 17 Wochen auf Reisen – mit weniger als 40 Kilogramm Gepäck. Das erfordert schmerzhaften Minimalismus bei der Auswahl der Kleider. Und beim Packen ausgeprägte Tetris-Fähigkeiten.

Obwohl uns Klimaschutz wichtig ist und die Zukunft der Erde am Herzen liegt, fliegen wir um die Welt. Ein Widerspruch? Ja. Und trotzdem. So gehen wir als Familie mit diesem Dilemma um.

Warum, weshalb, warum? Bevor wir als Familie in die Mühle der Schulpflicht geraten, wollten wir mit unseren Kindern raus in die Welt. Lange. Ausgiebig. Was das für uns bedeutete.

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More